Was ist Hertz?

Beim Kauf von einem Subwoofer kommen viele unterschiedliche Begriffe auf Sie zu. Schnell sind Sie verwirrt und wissen nicht, ob der Begriff nun für die Funktion wichtig ist, oder eher schmückendes Beiwerk. Auf keinen Fall sollten Sie „Hertz“ unterschätzen. Dies ist einer der wichtigsten Indikatoren beim Kauf und sollte deswegen genau unter die Lupe genommen werden. Doch viele Neulinge wissen nicht genau, was Hertz überhaupt ist und weshalb dessen Angaben wichtig sind. Hier erhalten Sie die Antwort.

Die genaue Beschreibung von Hertz

Eine Hertz-Zahl sehen Sie heute in Zusammenhang mit vielen elektronischen Geräten, nicht alleine Subwoofern. Somit finden Sie diese auch bei Radios, Computern und vielem mehr. Doch nicht nur der simple Begriff Hertz fällt, sondern oftmals auch Bezeichnungen wie Kilohertz, Mega- oder Gigahertz. Unwichtig, welche Bezeichnung vorliegt, bei Hertz handelt es sich um eine Einheit für die Frequenz. Abgekürzt wird diese mit dem Zeichen „Hz“, wie Sie diese bei vielen Subwoofern antreffen werden. Die Frequenz bezeichnet dabei die Anzahl der Schwingungen pro Sekunde. Möchten Sie es noch genauer wissen? Das Wort Frequenz leitet sich von dem lateinischen Wort „frequentia“ ab und bedeutet so viel wie „Häufigkeit“. Entdeckt hat die Wellen Herr Hertz, weshalb diese auch so benannt wurden. Heute kommt nicht nur der Begriff „Hertz“ zum Einsatz, sondern oftmals werden diese auch nur als elektromagnetische Wellen bezeichnet.

Was ist denn nun Hertz?

Ein kleines Beispiel hilft, um Hertz besser zu verstehen. Wenn Sie bei einem Klavier den Kammerton A anschlagen, vibriert die Klaviersaite 440 mal pro Sekunde. Somit hat der Kammerton A eine Frequenz von 440 Hertz. Sollten bis zu 1.000 Schwingungen pro Sekunde erreicht werden, wird von einem Kilohertz gesprochen. Eine Millionen Schwingungen bezeichnen Sie als Megahertz, sodass eine Milliarden Schwingungen als Gigahertz wahrgenommen werden. Die Schwingungen und somit Hertz können bei einem Subwoofer sehr unterschiedlich sein und reichen in der Regel nicht annähernd bis zu einem Kilohertz. Oftmals ist die Hertz-Zahl sehr viel niedriger angesiedelt, doch das ist für einen Subwoofer vollkommen ausreichend.