Der passende Subwoofer für das Auto

CHS11538-Eton-Move AutosubwooferFür echte Musik-Liebhaber reichen die einfachen Lautsprecher im Auto oftmals nicht mehr aus. Fans von Car-Hifi-Systemen wünschen sich sowohl eine naturgetreue Klangwiedergabe als auch die Verstärkung des Basses. Der Musikgeschmack und die bevorzugte Musikrichtung sind meistens einer der wesentlichen ausschlaggebenden Kriterien, wenn es um die Entscheidung des richtigen Subwoofer-Systems für das Auto geht; das bestätigen auch so bekannte Fachbetriebe wie der Car-Hifi-Shop in Bünde. Als Hauptempfehlung haben wir uns dabei zwei Produkte ausgesucht: der Hertz HX 250.5 Subwoofer und der Eton Move M15.

 

Prioritäten setzen

So wichtig wie der Musikgeschmack und der erwünschte Hörgenuss für die Wahl des richtigen Subwoofers sind, so wichtig sind auch einige anderer Kriterien für die Entscheidung eines Car-Subwoofers. Dabei gehen einige Faktoren natürlich auch Hand in Hand: Je größer zum Beispiel das Auto ist, desto größer ist auch der Spielraum für den Einbau eines hochwertigen Subwoofer-Systems. Welcher Subwoofer nun am besten zu den persönlichen Bedürfnissen passt, lässt sich mit Hilfe einer kleine Prioritätenliste herausfinden. Welche Faktoren sind am Wichtigsten?

 

Hörgenuss: Vom Klangerlebnis bis Druck und Dezibel

 

Wer nur ein bisschen mehr Bass für einen besserer Hörgenuss haben möchte, wird dieses Ziel sicher auch mit einem aktiven Subwoofer oder einen Bandpass erreichen. Echte Techno-Fans oder auch Klassik-Liebhaber werden mit dieser Lösung vermutlich nicht zufrieden sein. Wer nicht nur auf ein perfektes Klangerlebnis wert legt, sondern auch an SPL-Wettbewerben teilnehmen möchte, hat noch einmal ganz spezielle Anforderungen an die Belastbarkeit und Leistungsfähigkeit eines Subwoofers.

 

Platz: Vom Untersitz-Woofer bis zur Reserveradmulde

 

CHS10387-Hertz-HX-250 Subwoofer fürs AutoDer Platz im Auto spielt bei einem guten Subwoofer eine entscheidende Rolle. Auch wenn es mittlerweile ziemlich platzsparende Varianten auf dem Markt gibt wie Free-Air-Woofer und Untersitz-Woofer, so sind es nicht immer die optimalen Lösungen. Es müssen nicht immer Subwoofer in riesigen Gehäusen sein, die den perfekten Klang wiedergeben. Bei wenig Platz kann auch die Reserveradmulde effektiv genutzt werden.

 

Preis und Leistung: Die Mischung macht’s

 

Subwoofer erhält man in den unterschiedlichsten Preiskategorien. So können gerade Einsteiger schon mit günstigen Modellen eine gute Wirkung erzielen. Optimal ist in der Regel natürlich die perfekte Kombination aus Preis- und Leistungsverhältnis, die sich zudem auch noch gut in das Auto integrieren lässt. Wir stellen hier drei Subwoofer aus drei unterschiedlichen Preisklassen vor.

 

Hertz HX 250.5 Subwoofer: Satte und druckvolle Bässe

 

Wenn es um eine kraftvolle Tieftonwiedergabe zu einem guten Preis geht, ist dieser Hi-Energy Subwoofer die ideale Lösung. Bei einem Preis von rund 200 Euro ist es der optimale Woofer, da er

einen hohen Standard in der technischen Entwicklung erfüllt. Hier wurden hochwertige Materialien – insbesondere auch für die Schwingspule – verwendet, die auf eine hohe thermische Belastung ausgelegt sind. Ungewollte Resonanzen werden durch den enorm leichten Aluminium-Korb verringert. Ein Highlight ist die Vielseitigkeit dieses stylischen Subwoofers: Durch die elektro-akustischen Parameter kann er sowohl im geschlossenen Gehäuse als auch auch im Bandpass-Gehäuse verwendet werden. Das Ergebnis: satte und druckvolle Bässe. Damit kommen auch Techno- und House-Fans zu einem klangvollen Hörgenuss.

 

Eton Move M15: Gestochen scharfes Klangerlebnis

 

Ein gestochen scharfer Bass für ein sauberes Klangerlebnis in der mittleren Preisklasse von rund 350 Euro: Eton steht seit jeher als der Name schlechthin für höchste Klangqualität, denn Eton entwickelt Subwoofer-Serien made in Germany für Menschen, die auf Qualität und Soundleistung ganz besonderen Wert legt. Die MOVE-Woofer heben sich allerdings noch durch eine besondere Eigenschaft hervor – sie sind ideal einsetzbar als Wettbewerbs-Woofer für SPL-Wettbewerbe. Auch optisch macht der MOVE-Subwoofer von Eton einiges her: Vom Design her könnte man diesen edel verarbeiteten Woofer nahezu als echtes Schmuckstück bezeichnen. Besonders die drei Druckgusskörbe und die drei Woofer-Ebenen fallen als erstes ins Auge – und alleine schon die Optik macht den Eindruck eines Kracher-Woofers, der auch auf SPL-Wettbewerben einen guten Eindruck hinterlässt. Denn mittlerweile räumen die Eton-Woofer in allen Klassen viele Siege ab, wenn es um Druck und Dezibel geht. Damit ist der Eton-Move ein echter Alleskönner zu einem Preis, der sich sehen lassen kann. Ideal für Einsteiger, die viel Wert auf einen spektakulären Sound legen.

 

Eton Force F15 R: Perfomance und Leistung auf höchstem Niveau

 

Höchste Belastbarkeit der Extra-Klasse: Wenn es um Perfomance und Leistungsfähigkeit geht, sind die Eton-Woofer aus der Force-Serie mittlerweile schon legendär unter Car-Hifi-Fans, die an sämtlichen SPL-Wettbewerben teilnehmen. An Power und Druck mangelt es diesem Subwoofer, der mit ca. 800 Euro in der höheren Preisklasse angesiedelt ist, garantiert nicht. Dafür bietet dieser Woofer allerdings auch besten Sound auf ganz hohem Niveau, denn dieses „Reinforced“-Modell ist einfach noch belastbarer und in Sachen Verarbeitung noch durchdachter und ausgereifter, als die gesamten Vorgänger-Modelle. Optisch und funktional ein echter Kracher ist der schwarze Aluminiumgusskorb. Die Kevlar-Papier Sandwich-Membran und die Doppelschwingspule aus Flachdraht-Aluminium sorgen für eine extrem hohe Leistungsfähigkeit.

 

Wo wird der Subwoofer eingebaut?

 

Um einen Subwoofer im Auto einzubauen, gibt es die verschiedensten Möglichkeiten und Lösungen. Letztendlich richtet sich die Lösung auch immer nach dem Subwoofer und dem vorhandenen Platz. Wir haben hier einige Möglichkeiten zusammengestellt.

 

Free-Air-Woofer

Audio System Radion 15 PLUS FREE AIRAls einfachste und zugleich auch preiswerteste Methode gilt der Einbau von Free-Air-Woofern. Die Chassis können zum Beispiel hinter der Rückenlehne montiert und von dort mit dem Kofferraum verbunden werden. Allerdings ist hier Vorsicht geboten, falls die Rückenlehne als tragendes Element vom Autohersteller konstruiert wurde. Die zweite Möglichkeit ist die Montage in der Ablage. Hier sollte jedoch große Aufmerksamkeit auf die Abdichtung gelegt werden, denn bei schweren Materialien kann schnell die Belastbarkeit sinken. Auch die Gefahr bei Unfällen sollte beim Einbau nicht außer acht gelassen werden: Kommen zum Beispiel Holzbretter im Heck zusätzlich zum Einsatz, können sie bei einem Unfall zu einem gefährlichen Geschoss werden. Hier Free Air-Woofer bei Amazon kaufen

 

Reserveradmulde

AXTON AXB20STP Subwoofer für die ReserveradmuldeDer Subwoofer in der Reserveradmulde ist eine beliebte Einbaulösung, da dadurch die Fläche im Kofferraum erhalten bleibt und die Inneneinrichtung nicht beschädigt werden muss. Die Reserveradmulde bietet somit eine nahezu unsichtbare und dezente Einbaumöglichkeit, die zudem auch noch sicher ist. An den Verkaufszahlen sieht man, dass Subwoofer dür die Reserveradmulde besonders beliebt sind. Hier Reserveradmuldensubwoofer bei Amazon kaufen

Gehäusesubwoofer

Ground Zero GZRB 150XSPLDer Einbau von Gehäusesubwoofern ist mittlerweile nicht nur eine gängige Praxis, sondern auch eine praktische und platzsparende Lösung. Die Gehäuse sind in der Regel auf die Lautsprecher-Chassis abgestimmt und können schnell und einfach ein- und ausgebaut werden. Vereinfacht kann der Einbau noch durch die Verwendung von Aktiv-Gehäuse-Subwoofern werden: Aktiv-Woofer haben den Vorteil, dass die Endstufe schon integriert ist und der Woofer komplett über das Autoradio geregelt werden kann. Der Nachteil bei Aktiv-Subwoofern ist allerdings, dass sie weniger flexibel sind, da die Endstufe schwerer zugänglich ist, als bei passiven Subwoofern.

Hier Gehäusesubwoofer bei Amazon kaufen

Untersitz-Subwoofer

Untersitz Subwoofer der Marke ESX und Bezechnung Q-202AEin Woofer unter dem Sitz klingt nach einer platzsparenden, einfachen und zugleich günstigen Lösung. Jedoch sind diese Subwoofer von der Klangqualität und der Leistung nicht zu vergleichen mit echten Subwoofern im Gehäuse, die im Kofferraum eingebaut werden. Wer aber einfach nur einen etwas stärkeren Sound im Auto haben möchte, kann mit dieser Lösung vielleicht zufrieden sein – eine starke Soundleistung mit viel Power ist hier allerdings nicht zu erwarten.

Hier Gehäusesubwoofer bei Amazon kaufen

Die Anforderungen entscheiden über den richtigen Subwoofer

Wer sich ein höchstes Klangerlebnis mit satten Bässen und vielen Tiefen durch die Anschaffung eines Subwoofers wünscht, sollte zunächst die eigenen Ansprüche und Anforderungen auf den Prüfstand stellen. Platz, Preis und Bedürfnis sind hier die entscheidenen Punkte, die eine Rolle spielen. Für den Einbau oder sogar dem Selbstbau sollte man sich fachlich beraten lassen, da es eine Reihe technischer Faktoren sowie Sicherheitskriterien zu beachten gibt.